Original Viagra

Zum Shop
Viagra Blister 4 Stück Filmtabletten

Gibt es eine natürliche Viagra Alternative?

Laut Schätzungen haben bis zu 20 Prozent der Männer Potenzprobleme. Die die Blutzirkulation beeinflussenden Krankheiten sind mit zunehmendem Alter oft Gründe: die Atherosklerose, die Hochdruckkrankheit, der Diabetes mellitus, Nervenerkrankungen. Aber dieses männliche Problem ist in den meisten Situationen lösbar.

Viagra war das erste Potenzmedikament (der PDE-5-Hemmer), das in der Therapie der erektilen Dysfunktion (ED) eine große Rolle spielt. Die traditionelle Heilbehandlung verläuft mit Hilfe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln (Cialis, Viagra), Penispumpen, dem chirurgischen Eingriff. Aber nicht sämtliche Betroffene können zu diesen Potenzpräparaten greifen. Wenn Männer seriöse Leberkrankheiten, Allergien, Herzprobleme haben, nitrathaltige Mittel benutzen, der Effekt eines PDE-5-Hemmers wegbleibt, können natürliche Mittel eine passende Alternative für Viagra darstellen. Wir werfen jetzt einen Blick auf pflanzliche Alternativen zu Viagra.

Neben chemischen Potenzmedikamenten wie Viagra, gibt es natürliche Stoffe, denen ein potenzfördernder Effekt zugesagt wird, die von vielen Anwendern bevorzugt werden. Am meisten sind solche Mittel pflanzlich. Es gibt gewisse traditionelle Naturheilmittel, deren Effektivität durch Untersuchungen nachgewiesen wurde. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung von 7 besten natürlichen Viagra Alternativen, die in Deutschland erwerbbar sind.

Welche pflanzliche Viagra Alternative kann man finden?

Die angeführten Mittel sind die besten natürlichen Alternativen für Viagra, die seit Tausenden von Jahren in mehreren Kulturen zum Einsatz kommen. Auch in Ihrem Haushalt lassen sich manche von diesen Hausmitteln finden. Also, es stehen bestimmte Viagra Alternativen zur Verfügung, um männliche Erektionsprobleme zu bewältigen: L-Arginin, Ginseng, Safran, Yohimbin, Maca, Muira puama, Ingwer.

Top 7 der pflanzlichen Potenzmittel für den Mann

  1. L-Arginin
    L-Arginin stellt eine semiessentielle Aminosäure dar, die im menschlichen Körper vorkommt. Es wurde in Studien bewiesen, dass sich die Wirksubstanz auf die Blutzirkulation positiv auswirkt. Diese Aminosäure dient als Stickstoffoxid-Lieferant. Stickoxid erweitert Blutgefäße, sichert eine bessere Erektion. Das aktive Element ist in gewissen Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten.
    L-Arginin wird vornehmlich von Bodybuildern benutzt. Das Präparat soll regelmäßig gebraucht werden, um den Erfolg zu erreichen. Erst in einigen Tagen tritt eine bessere Erektion ein. Man braucht 5g L-Arginin pro Tag zu verwenden. Das kann für Betroffene eine Alternative darstellen, die an einer geringen Impotenz leiden, nicht in der Lage sind, Arzneimittel zu benutzen.
  2. Ginseng
    Bei Ginseng geht es um eine Gebirgspflanze, die hauptsächlich in Korea wächst und Kraftwurzel benannt wird. In Kulturen des fernen Ostens wird ein Auszug dieser Pflanze seit Jahrtausenden als ein Aphrodisiakum verwendet. Ein verbessernder Einfluss auf die erektile Funktion wird der Pflanze zugeschrieben. Die Ginseng-Wurzel enthält Ginsenoside, die das Freisetzen von Hormonen (Testosteron) bedingen, was langfristig potenzfördernd wirkt. Es wurde von einer koreanischen Forschergruppe festgestellt, dass Ginseng die Produktion von Stickstoffoxid steigert, was eine Gefäßerweiterung verursacht.
    Ginseng werden auch antioxidative Eigenschaften, eine Senkung der Stresssymptome zugeschrieben. Die Antioxidation kann die Verschlimmerung der Erektionsfähigkeit verhindern. Durch das Präparat werden im Penis glatte Muskelzellen relaxiert. Über einen längeren Zeitabschnitt angewandt, könnte es positive Effekte auf die Verbesserung von Erektionen, der Libido, die Stressreduktion geben.
    Präparate mit Ginseng, die rein natürlich einer schlimmen Potenz entgegenwirken, sind in deutschen Apotheken rezeptfrei erhältlich und dabei sicher.
  3. Safran
    Safran ist noch eine Viagra Alternative. Das ist nicht nur ein Würzmittel, sondern auch ein starkwirkendes Heilmittel. Das wächst im nahöstlichen Asien, im Mittelmeerraum. Safran ist ein Aphrodisiakum, das seit Jahrtausenden geschätzt wird. Wissenschaftler zeigten, dass der Safranextrakt Potenzstörungen beseitigen kann. Das gilt als ein pflanzliches Potenzmittel für Männer und Frauen. Seine Komponenten wirken sich förderlich auf die Durchblutung im gesamten Körper, den Genitalorganen aus, was die Basis für ein wertvolles Intimleben darstellt.
    Safran zeigt sich auch bei Depressionen, der Gewichtsreduktion wirkungsvoll.
    Safran-Präparate bringen erst nach regelmäßiger Verwendung anhaltenden Nutzen.
  4. Yohimbin
    Yohimbin ist eine Wirksubstanz, die aus den Wurzeln, der Rinde, den Blättern vom Yohimbe-Baum (Westafrika) gewonnen wird. Das fördert die sexuelle Leistungsfähigkeit, die Blutzirkulation. Die Ägypter haben es zur Potenzverbesserung gebraucht. In einer Untersuchung profitierten 71 % der 83 Versuchststeilnehmer mit Potenzstörungen von der Verwendung von Yohimbin. Das Mittel verbessert die Nervenübertragung in den unteren Rückenmark-Abschnitten, was für die sexuelle Stimulanz sehr wichtig ist. Dem Präparat wird eine stimmungsaufhellende Einwirkung zugeschrieben. Yohimbin hemmt die Rezeptoren in den Muskeln, bewirkt eine Gefäßerweiterung.
    Das soll über einen Zeitraum von 2 -10 Wochen gebraucht werden, um positive Resultate zu erzielen. In Deutschlands Apotheken ist das Mittel ohne Rezept erhältlich. Yohimbin zählt zu zukunftsträchtigen Alternativbehandlungen zu traditionellen PDE-5-Hemmern.
  5. Maca
    Die Maca-Pflanze (oder Peru Ginseng) kann man in den peruanischen Anden finden. Seit etwa 2000 Jahren wird die Pflanze angebaut, als eine Heilpflanze angewandt. Sie enthält Eisen, Proteine, Kalzium, Magnesium, Kohlenhydrate, Zink, Zucker, Stärkestoffe, Phosphor, Mineralsubstanzen, sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine. Oft wird sie als Nahrungsergänzungsmittel benutzt. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Maca die Spermienanzahl steigert, für starke Erektionen sorgt.
    Positive Wirkungen auf die physische Leistungsfähigkeit, sexuelle Funktionsstörungen, die körperliche Belastbarkeit, die sexuelle Lust, das Immunsystem, die Konzentration scheinen zu bestehen. Das wirkt der chronischen Müdigkeit, Depressionen entgegen.
    Das ist ein rein natürliches, rezeptfreies Potenzmittel für Männer, das viele Vorteile für die Gesundheit bietet. Hierzulande sind Maca-Präparate in Pulverform oder als Kapseln erhältlich. Für den Extrakt in Kapselform beträgt die Tagesdosis 5 Kapseln, für den Pulver – 20g.
  6. Muira puama
    Unter der Benennung Potenzholz ist dieser südamerikanische Baum bekannt geworden. Pflanzliche Potenzmittel aus den Wurzeln von Muira puama (Brasilien) sind auch beliebt, aus denen der homöopathische Tee zubereitet wird. Das Holz, die Innenrinde werden von indianischen Medizinern zur Bewältigung der Unfruchtbarkeit, der erotischen Verklemmungen, Stärkung der Potenz, Erhöhen des Lustempfindens gebraucht. Die enthaltenen Alkaloide, Öle, Fettsäuren verbessern die männliche Potenz sicher und langfristig. Im Laufe einer Studie an 262 Männern, die ein Gramm Muira puama 2 Wochen lang verwendeten, gaben 62 % der Testpersonen an, dass das Mittel ihre Lust auf Sex erhöhte. 51 % hatten bessere Erektionen.
  7. Ingwer
    Ingwer stellt eine Pflanze dar, die neben der Verwendung als Gewürz über eine heilende Wirkung verfügt. Der Name wird als Männlichkeit aus dem Chinesischen übersetzt. Ingwer, ähnlich wie Ginseng, wird in der chinesischen Medizin zur Behandlung der ED genutzt, und das seit Jahrtausenden. Das ist eine männliche Würze, die die Lebensenergie wiederherstellt, die Potenz stimuliert, den Blutumlauf verbessert.
    Im Rhizom kann man Vitamine A, B1, B2, C, Phenylalanin, Lipide, Mikroelemente, Kalzium, Lysin, Magnesium, Phosphor, Eisen, Natrium, Zink, Kalium finden. Der regelmäßige Konsum von Ingwer hält die Muskeln in Tonus, senkt das Risiko einer Prostatitis, stärkt das Immunsystem, steigert die körperliche, geistige Leistungsfähigkeit.
    Die Zubereitungsformen reichen von Gewürzmischungen, über Ingwerwasser, Ingwertee bis hin zu Süßigkeiten. Der Eintritt der Wirkung wird nach einem wöchentlichen Kurs gesichert.

Wer auf Natur setzen will, kann auch mit pflanzlichen Präparaten der Manneskraft auf die Sprünge helfen. Dargestellte pflanzliche Potenzmittel können das Intimleben stimulieren, um die Potenz effektiv, rezeptfrei zu steigern. Wenn Männer schwere Erkrankungen haben, stellen natürliche Präparate eine angemessene Viagra Alternative dar.